„Wer hat uns verraten?“ Angebot für Andersdenkende

Wer hat uns verraten? „Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!“ sangen Martin Ehrenhauser und ein Chor von AktivistInnen von EUROPA ANDERS heute morgen vor der SPÖ-Zentrale in der Löwelstraße in Wien.

„Sparpolitik, Bankenrettung, Vorratsdatenspeicherung und so weiter: Bei 73 Prozent der Abstimmungen im EU-Parlament stimmt die SPÖ mit der ÖVP mit. Die Grenzen verschwimmen immer mehr. Es stellt sich die Frage, ob es überhaupt noch sozialdemokratische Politik aus Österreich gibt“ meinte Martin Ehrenhauser in einer anschließenden Rede neben einem Aktivisten, der über einem Blaumann 73 Prozent eines Anzugs trug.

„In der Basis der SPÖ gibt es wahre Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, aber die Parteiführung scheint sich von den alten Idealen längst verabschiedet zu haben. Genau diesen Menschen in der Basis der SPÖ, genauso wie in allen anderen Parteien, in denen eigene Meinungen und innovative Konzepte nicht erwünscht sind und nicht gefördert werden, wollen wir ein Angebot machen“, so Ehrenhauser.

Das Protestcamp, mit dem er seit genau einem Monat durch Österreich unterwegs ist, steht für die nächsten beiden Tage vor der SPÖ-Zentrale: „Um Andersdenkenden einen Neustart anzubieten“, erklärt Ehrenhauser. „Wir wollen die Strukturen schaffen, in denen Andersdenkende aufblühen können. Bei uns kann jede und jeder mitmachen, egal ob als Mitglied bei einer der drei Bündnisparteien oder als Unabhängiger wie ich.“

„Diese Alternative können die Menschen am 25. Mai auch mit ihrer Stimme verstärken. Wir stehen laut Meinungsforscher Peter Hajek aktuell bei „sehr gefestigten drei Prozent“ in den Umfragen. Man mutmaßt über eine Überraschung am Wahlsonntag. Das Mandat ist also zum Greifen nah. Bei dieser Wahl müssen sozial denkende Menschen nicht mehr zähneknirschend das kleinste Übel wählen“, so Ehrenhauser abschließend.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *