Wer hat Chancen und Vermögen?

Der Zugang zu Macht, Informationen und Arbeit ist eine Verteilungsfrage. Genauso wie die generelle Verteilung der sozialen und finanziellen Ressourcen in Europa und der Welt. Von der Lösung dieser unterschiedlichen und gleichzeitig stark zusammenhängenden Verteilungsfragen wird die Zukunft unserer Welt abhängen. Immer mehr Menschen sind von Armut und Arbeitslosigkeit betroffen. Die Mittelschicht ist vom Abstieg bedroht und niemand weiß mehr, wie es kommenden Generationen gehen wird. Die ungerechte Verteilung von Vermögen wirkt sich massiv auf die Chancen der Menschen aus. Das Ergebnis ist sinkender gesellschaftlicher Zusammenhalt mit unkalkulierbaren Folgen.

Auch beim Thema Macht ist die Verteilungsfrage zentral. Das trifft in der Wirtschaft auf Firmen zu, genauso wie auf uns alle als Teil der Demokratie. Chancen sind unübersehbar von Verteilung beeinflusst und Chancengleichheit kann nur durch fairen Zugang zu Informationen und Bildung hergestellt werden. Beim Thema Umwelt stellt sich ebenfalls die Frage, wer über wie viele Ressourcen verfügt und wer die Umwelt und das Klima in welchem Maße beanspruchen kann.

Auf einem Planeten mit endlichen Ressourcen kann ein System mit unendlichem Wachstum nicht auf Dauer funktionieren. Die derzeitige Lösung ist Wachstum auf Kosten unserer Umwelt und der Menschen – durch Umverteilung von unten nach oben, indem Löhne in Unternehmensgewinne umgewandelt werden und die Umwelt skrupellos ausgebeutet wird. Dabei werden die Menschen auf BittstellerInnen und KonsumentInnen reduziert, die in ständiger Konkurrenz zueinander stehen, während Millionen schon ins gesellschaftliche Abseits gedrängt wurden.

Der Fehler liegt nicht bei den Menschen, sondern im System, und dort müssen wir auch ansetzen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *