Digitale Rechte: Martin Ehrenhauser unterstützt „WePromise.eu“-Kampagne

„WePromise.eu“-Video ab heute online

Brüssel – Die paneuropäische Kampagne „WePromise.eu“ basiert auf einem gegenseitigen Versprechen: EU-Abgeordnete unterzeichnen eine Zehn-Punkte-Charter für digitale Rechte und versichern in der nächsten Legislaturperiode sich dafür einzusetzen. Im Gegenzug versprechen die Bürgerinnen und Bürger jene Kandidierenden zu wählen, die sich für die Unterstützung der Charter ausgesprochen haben.

Initiiert wurde die Kampagne von „European Digital Rights“ (EDRi), einem Dachverband aus 35 zivilgesellschaftlichen Organisationen, in Kooperation mit dem internationalen Aktivismuskollektiv „GoVeto“. Der fraktionslose Abgeordnete Martin Ehrenhauser und Spitzenkandidat von EUROPA ANDERS unterstützt die Kampagne: „Die Digitalisierung unserer Gesellschaft ist eine enorme Chance. Grundlegende Reformen sind jedoch notwendig, damit die Errungenschaften unserer Zeit nicht zum Überwachungsalbtraum werden. Ohne die Einbindung der Zivilgesellschaft werden wir es nicht schaffen. Das ‚WePromise.eu’-Projekt setzt wichtige Impulse, um die Brisanz der Thematik möglichst vielen Menschen zu vermitteln. ‚WePromise.eu’ ist eine sinnvolle und innovative Initiative die ich jederzeit unterstützen kann.“

Die Kampagne möchte unterschiedliche Organisationen der Zivilgesellschaft und Stimmen der Popkultur zu Wort kommen lassen. Auch Martin Ehrenhauser hat seine Unterstützung in einem kurzen Video-Statement zum Ausdruck gebracht. Das Video wurde gestern auf den Online-Präsenzen des Projektes veröffentlicht.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *